Gerät bitte in den Portraitmodus drehen.

Mediengruppe
RTLDeutschland
Herzlich willkommen
Projektbüro
Die Menschen hinter den Medien
Konferenzraum
Die Menschen hinter den Medien
Sendeabwicklung
Die Menschen hinter den Medien
Regie
Die Menschen hinter den Medien
Foyer
Die Menschen hinter den Medien
News Studio
Die Menschen hinten den Medien

Auf das Icon klicken, um eine Auswahl weiterer Räume zu erhalten.

Bildfläche halten und seitlich ziehen, um den Raum zu erkunden.

Per Drag and drop bewegen
Zurück zum 360° Player
Szenenauswahl
Explore
Bitte Browser updaten
Um das volle Erlebnis des Panorama Players erleben zu können, updaten Sie bitte Ihren Browser auf die neuste Version.
Jetzt updaten
Video 360°

Experimental

Auf dieser experimentellen Version nutzen wir Webtechnologie, die über die normalen Standards hinausgeht. Ihr Browser und Endgerät sollten – für ein optimales Erlebnis – auf dem neuestem Stand sein. Starten ›

„Seit dem 17. Jahrhundert ist Country ein fester Bestandteil der Europäischen Musikgeschichte. Daher freut es uns bei der Mediengruppe RTL sehr, den deutschen Zuschauern mit den CMA Awards eines der weltweit bedeutendsten Country-Musik-Events und dazu die Shows ‚CMA Fest‘ und ‚CMA Country Christmas‘ auf VOX, RTLplus und TVNOW präsentieren zu können“, sagt VOX-Geschäftsführer Sascha Schwingel.

Stephan Schmitter, CEO RTL Radio Deutschland: „Country-Musik hat in Deutschland eine riesige Fangemeinde – doch bisher gab es kein speziell auf die vielen deutschen Fans zugeschnittenes Angebot. Mit unserem neuen Radiokanal schaffen wir ein solches Programm – in Kombination mit Arno Müllers Stimme wird es die Herzen der Country-Musik-Liebhaber höher schlagen lassen.“

Für die Bertelsmann Content Alliance zeichnet federführend Hartwig Masuch, CEO von Bertelsmanns Musiksparte BMG, für die Zusammenarbeit verantwortlich. 2017 tätigte BMG mit der Übernahme des in Nashville ansässigen Country-Schwergewichts Broken Bow Music Group ihre bisher größte Label-Akquisition, deren erklärtes Ziel es ist, Country-Musik international nach vorn zu bringen.

„Country gehört zu den dynamischsten Genres in der Musikwelt, und ich bin überzeugt, dass es auch in Deutschland noch riesiges Potenzial hat. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit der Country Music Association und unseren Kollegen der Mediengruppe RTL diese bedeutende Plattform zu schaffen, um in der ganzen DACH-Region für Country zu werben“, erklärt Hartwig Masuch.

„Wir sind begeistert, die CMA Awards und unsere weiteren TV-Formate in Deutschland zeigen zu können. Angesichts der stetig wachsenden Nachfrage nach Country-Musik in Europa ist es uns eine besondere Freude, dass damit ein internationales Publikum die Gelegenheit hat, diese für die Country-Community so zentralen Shows mitzuerleben“, sagt Sarah Trahern, CEO der Country Music Association.

Die CMA Awards – auch „Country Music's Biggest Night“ genannt – sind die am längsten laufende, jährliche Musikpreisverleihung im US-Fernsehen, wurden aber seit 2012 nicht mehr in Deutschland, dem größten Musikmarkt Kontinentaleuropas und dem viertgrößten der Welt, ausgestrahlt. Die diesjährige Show wird Country-Superstar und Multitalent Carrie Underwood moderieren, gemeinsam mit einigen Special Guests sowie mit Reba McEntire und Dolly Parton, zwei Country-Legenden mit Eintrag in der „Country Music Hall of Fame“.

Die Nachricht von der Rückkehr der CMA Awards nach Deutschland fällt zusammen mit den Vorbereitungen der CMA für das diesjährige Reeperbahn Festival (18.–21. September). Dort wird die CMA im Zuge eines „Special Country Focus“ neben einem Panel und Networking-Empfang auch mit einem Showcase präsent sein: Am Mittwoch, dem 18. September, präsentiert „Neon Nashville“ einige der aufstrebenden Country-Musiker mit ihrer großen Bandbreite, darunter Blanco Brown (BMG) – dessen viraler Hit „The Git Up“ die Welt im Sturm erobert hat, wie Spitzenpositionen in Charts weltweit und mehr als eine Milliarde Views in sozialen Netzwerken belegen. Das Engagement der CMA beim Reeperbahn Festival geht auf die German Task Force der CMA zurück, die geschaffen wurde, um das Country-Genre in Deutschland voranzubringen.


Bertelsmann Content Alliance:
Die Mediengruppe RTL Deutschland, RTL Radio Deutschland, die UFA, die Verlagsgruppe Random House, Gruner + Jahr sowie das Musikunternehmen BMG begeistern mit ihren kreativen Inhalten täglich viele Millionen Menschen in Deutschland. Gemeinsam bilden sie die Bertelsmann Content Alliance. Mit diesem Verbund schafft Bertelsmann neue Formate und einzigartige Vermarktungsmöglichkeiten in Deutschland. So wird die Bertelsmann Content Alliance zum innovativen und leistungsstarken Partner für alle Kreativen. Bertelsmann investiert jährlich weltweit rund 6 Mrd. Euro in kreative Inhalte.


Über die Country Music Association
Die Country Music Association wurde 1958 als erster Branchenverband gegründet, der sich der kommerziellen Förderung eines Musikstils verschrieben hat. 1961 schuf die CMA die „Country Music Hall of Fame“, um Künstler und andere verdiente Persönlichkeiten der Branche zu ehren. Weltweit sind mehr als 7.600 Personen und Unternehmen aus der Country-Szene Mitglied der Vereinigung. Deren Ziele sind es zum einen, die Branchenteilnehmer bei der Ausbildung und Berufsausübung zu unterstützen; zum anderen soll Countrymusic auf der ganzen Welt promotet werden. Dazu dient auch das Herzstück der CMA-Arbeit: die CMA Awards, die jährlich außergewöhnliche Leistungen für die Countrymusic prämieren; das „CMA Fest“, dessen Erlöse der CMA Foundation und der musikalischen Erziehung zugutekommen und das als dreistündiges Special im Fernsehen gezeigt wird; und „CMA Country Christmas“. Alle TV-Formate der CMA strahlt in den USA der Sender ABC aus.