Gerät bitte in den Portraitmodus drehen.

Mediengruppe
RTLDeutschland
Herzlich willkommen
Projektbüro
Die Menschen hinter den Medien
Konferenzraum
Die Menschen hinter den Medien
Sendeabwicklung
Die Menschen hinter den Medien
Regie
Die Menschen hinter den Medien
Foyer
Die Menschen hinter den Medien
News Studio
Die Menschen hinten den Medien

Auf das Icon klicken, um eine Auswahl weiterer Räume zu erhalten.

Bildfläche halten und seitlich ziehen, um den Raum zu erkunden.

Per Drag and drop bewegen
Zurück zum 360° Player
Szenenauswahl
Explore
Bitte Browser updaten
Um das volle Erlebnis des Panorama Players erleben zu können, updaten Sie bitte Ihren Browser auf die neuste Version.
Jetzt updaten
Video 360°

Experimental

Auf dieser experimentellen Version nutzen wir Webtechnologie, die über die normalen Standards hinausgeht. Ihr Browser und Endgerät sollten – für ein optimales Erlebnis – auf dem neuestem Stand sein. Starten ›

Bei der RTL-Live-Show "Darf er das? Die Chris Tall Show" dürfen sie: Crossmediavermarkter Ad Alliance und die Mediaagentur Forward Media haben zusammen mit Telefónica Deutschland und deren Marke O2 etwas ganz Besonderes ausgedacht – eine interaktive, 60-sekündige native Werbeintegration, die erstmalig und einmalig am 21. Februar eingesetzt wird. Zunächst beginnt für den Zuschauer die Latenight am Freitagabend wie gewohnt: Auftritt Chris Tall, der seine Show eröffnet und seine Gäste vorstellt. Doch bevor die Show richtig los geht und Chris zu einem ausgedehnten Monolog ansetzen kann, kommt der von der Ad Alliance kreierte "Monolog-Crasher" zum Einsatz.

Die native Werbeintegration wird vom Showmaster selbst angekündigt, kurz darauf erklingt die bekannte O2-Stimme. Zuschauer werden gleichzeitig durch einen Rahmen im unteren Bildschirmrand darauf hingewiesen, dass sie eine live-anmutende Werbeform zu sehen bekommen. Durch den Dialog zwischen Chris und der O2-Voice, die als Anrufer die Show besucht, sowie seine Interaktion mit einem Skyscraper, der in der Mitte des Bildschirms platziert wird, erfährt der Zuschauer auf spielerische und unterhaltsame Art mehr über die neue Tarifstruktur des Mobilfunkanbieters. Zum "Jahrzehnt des Mobilfunks" bietet O2 seinen Kunden und Neukunden mit O2 You die Möglichkeit, sich über drei Regler einen individuellen Tarif zu erstellen. Die Systematik wird im Skyscraper deutlich: Statt den originalen O2-Tarifdimensionen Datenvolumen, Surfgeschwindigkeit und Vertragslaufzeit, werden Beleuchtung, Stimme und Intro beeinflusst. Mit Betätigung des Beleuchtungs-Reglers wird das Studio im klassischen O2-Blau getaucht, mit dem zweiten Regler wird Einfluss auf Stimmhöhe und -tiefe des beliebten Moderators genommen. Nach einem kurzen Smalltalk, in dem freche Gags nicht zu kurz kommen, schiebt sich Regler Nummer drei nach rechts und löst das Intro von "Darf er das?" aus. Im Anschluss steht Chris live vor seinem Publikum und fährt mit seinem Monolog fort.

Der interaktive, native Auftritt von O2 wird von Chris Tall selbst via Instagram begleitet, ergänzt um weitere Posts auf dem Instagram-Channel von "Darf er das?".

 

Zur Ad Alliance:
Ad Alliance ist kompetenter Partner von Werbekunden und Mediaagenturen für die individuelle Kreation und Orchestrierung crossmedialer Kampagnen und bedient damit die steigende Nachfrage nach gattungsübergreifenden Vermarktungsangeboten im Markt. Seit 2016 bündelt Ad Alliance die Kompetenzen starker Medienpartner: Mit der Vermarktung des Werbeinventars von IP Deutschland, G+J e|MS, smartclip, SPIEGEL MEDIA und als Dienstleister für Media Impact bietet Ad Alliance ein Qualitätsportfolio aus TV, Print, Online, Mobile und Audio. Sie steht für Sonderinszenierungen über alle Plattformen, einschließlich Native Advertising sowie Performance- und Influencer-Marketing. Neben der inhaltlichen Ausgestaltung bietet Ad Alliance technische Lösungen von Programmatic bis hin zur datenbasierten Ausspielung von Werbung. Gemeinsam erreichen die von Ad Alliance vermarkteten Plattformen 99 Prozent der deutschen Bevölkerung.