Gerät bitte in den Portraitmodus drehen.

Mediengruppe
RTLDeutschland
Herzlich willkommen
Projektbüro
Die Menschen hinter den Medien
Konferenzraum
Die Menschen hinter den Medien
Sendeabwicklung
Die Menschen hinter den Medien
Regie
Die Menschen hinter den Medien
Foyer
Die Menschen hinter den Medien
News Studio
Die Menschen hinten den Medien

Auf das Icon klicken, um eine Auswahl weiterer Räume zu erhalten.

Bildfläche halten und seitlich ziehen, um den Raum zu erkunden.

Per Drag and drop bewegen
Zurück zum 360° Player
Szenenauswahl
Explore
Bitte Browser updaten
Um das volle Erlebnis des Panorama Players erleben zu können, updaten Sie bitte Ihren Browser auf die neuste Version.
Jetzt updaten
Video 360°

Experimental

Auf dieser experimentellen Version nutzen wir Webtechnologie, die über die normalen Standards hinausgeht. Ihr Browser und Endgerät sollten – für ein optimales Erlebnis – auf dem neuestem Stand sein. Starten ›

Das Gremium mit Vertretern aus Parteien, Kirchen, Verbänden und Kultur unter der Leitung von Prof. Christian Höppner hat mit dem Management der Mediengruppe RTL die Möglichkeiten disku­tiert, die maßlosen Beleidigungen und gefälschten Inhalte auf den einschlägigen Plattformen zurück­zudrängen.    

Neben den Planungen des Gesetzgebers und den Aktivitäten von Justiz und Polizeibehörden ver­folgte die Diskussion vor allem die Optionen, die den klassischen Medien bei der Bekämpfung dieser Phänomene zur Verfügung stehen, zumal auch die Inhalte der in der Mediengruppe RTL betrie­benen Sender, insbesondere von RTL und n-tv, auf diesen Plattformen immer wieder Zielscheibe solcher Entgleisungen werden. Eine konsequente Strafverfolgung sei ebenso geboten wie die Stärkung des gesellschaftlichen Be­wusstseins, dass die Digitalisierung nicht zu rechtsfreien Räumen führen dürfe, so die einhellige Überzeugung aller Vertreter, die bei dieser Aufgabe in Zukunft noch stärker kooperieren wollen.  

Prof. Christian Höppner: "Gegen die Auswüchse in den sozialen Netzwerken hilft nur ein konstrukti­ver Schulterschluss über alle gesellschaftlichen Institutionen und Gruppen inkl. der Medien hinweg. Hierzu können auch die Vertreter im Medienbeirat der Mediengruppe RTL einen wichtigen Beitrag leisten."